Hammerkopf

Posted by

Architectural project 
Location _Camphausen
Concept _Turm im Turm | Die Freilegung der Vertikale | Transformation des Hammerkopf-Turmes zu einem Ausstellungsereignis

Der Hammerkopf-Förderturm, geplant und erbaut in den Jahren 1910-12 vom deutsch-österreichischen Bauingenieur Karl Walter Mautner, ist ein Wahrzeichen deutscher Ingenieurbaukunst. Dieses frühe Werk des Stahlbetonbaus in Deutschland ist einerseits baukonstruktionsgeschichtlich von internationalem Rang und prägt andererseits, durch seine ikonografische Baugestalt und im Ensemble mit der filigranen Stahlkonstruktion des unmittelbar benachbarten Schachtes 2, die unverwechselbare Silhouette der Grube Camphausen. Wir plädieren dafür, diese baugeschichtliche Relevanz und Qualität des Hammerkopfes als Wahrzeichen deutscher Ingenieurbaukunst ins Zentrum aller weiteren Überlegungen zu stellen. Unseres Erachtens sollte dieses architektonische Kleinod umsichtig und sorgfältig freigelegt, in seiner baulichen Struktur nachvollziehbar gemacht und dauerhaft bewahrt werden. Die beabsichtigte Transformation des ehemaligen Förderturmes heisst dann folgerichtig: Jede zukünftige Nutzung und Neuprogrammierung sollte sich auf das Konzept Hammerkopf als Ingenieurbaukunstwerk fokussieren.

Der Turm hat sich selbst zum Thema.

97_hk05
The site
97_schnittAnsicht01
Elevation | Section
97_construct01
Axon
97_innen02
Interior view
97_innen01
Interior view
97_innen03
Interior view
97_persnacht01
Events at night
97_titel01
Construction and infrastructure
97_systserie01
Historic timeline

Back to main page